Joggen, Wandern, Canicross?!

Nach meiner ersten erfolgreichen Laufeinheit mit Zoe habe ich mir sofort die Frage gestellt „Was stelle ich als nächstes mit ihr an?“, so viel Spaß hat uns die gemeinsame Aktivität gemacht.

Doch zuvor wollte ich mich noch einmal Rückversichern, dass meine zukünftigen Sportplanungen auch gesundheitlich für Zoe in Ordnung sind. Man liest ja auf vielen Seiten das ein Hund z.B. zum Joggen mindestens ein Jahr alt sein sollte. Auf anderen Seiten wird das Alter noch deutlicher nach oben gehoben. Nun hatte ich am Wochenende wieder einen Termin in der Hundeschule und wie immer, berichteten alle von ihren Erlebnissen die Woche über. Ich habe natürlich direkt vom Joggen mit Zoe erzählt, dass ich relativ langsam mit einigen Pausen gelaufen bin und weichen Untergrund bevorzugt habe.

Unsere Hundetrainerin fragte direkt nach warum ich langsamer gelaufen bin und ich erzählte ihr von meinen Bedenken zwecks einer eventuellen Schädigung der Gelenke. Zoe war vor kurzem das erste Mal Läufig und laut der Hundetrainerin brauche ich mir für die Zukunft keine Gedanken machen, da Hunde nach der ersten Läufigkeit ausgewachsen sind und somit auch das Alter zum bedenkenlosen mit joggen haben. Diese Information habe ich mir auch direkt von meiner Tierärztin bestätigen lassen.

Wichtig: Eine erste Läufigkeit ist kein allgemeiner Hinweis auf den Wachstumszustand bei einem Hund! Bitte klärt mit Hilfe eines Tierarztes ab, ob Euer Hund bereit ist zum Joggen. Bei Zoe stimmte der Zeitpunkt der Läufigkeit mit dem Ende des Wachstums überein, was allerdings nicht auf alle Hunde verallgemeinert werden sollte.

Super, dann kann ich Zoe in Zukunft regelmäßig mitnehmen und eventuell auch längere Strecken laufen. Natürlich nur, wenn sie auch Lust dazu hat. Werde mir wohl im Vorfeld Strecken überlegen, bei denen ich auch kurzfristig abbrechen kann und recht schnell wieder zuhause bin. Ihr soll es ja auch Spaß machen und kein muss sein.

Natürlich stehen auf meinem diesjährigen Plan auch Freizeitaktivitäten wie z.B. Wandern auf dem Plan. Auch vom Canicross habe ich vor kurzem das erste Mal gehört. Wem Canicross nichts sagt, hier eine kurze Erklärung:

Canicross ist ein Geländelauf (Cross-Country), bei dem der Sportler mit einem Hund durch eine flexible Leine verbunden ist. Diese Flexibilität wird durch einen Ruckdämpfer, der entweder in der Leine eingearbeitet oder am Ende zwischen Leine und Laufgürtel bzw. Runner-Pants befestigt ist, gewährleistet. Diese Hundesportart ist in Europa populär und aus dem Skijöring sowie dem Bikejöring mit Hunden entstanden, wobei in diesen Sportarten mehrere Hunde den Sportler ziehen dürfen. Quelle: Wikipedia

Auf Runners-Dog gibt es ebenfalls einen ausführlichen Artikel über Canicross.

Da mich Trailrunning auch schon immer irgendwie interessiert hat, ist das natürlich noch ein weiterer Grund warum ich Canicross mal ausprobieren muss!

Das Jahr ist noch so jung und ich habe schon wieder so viele Ideen! Wandern wäre natürlich auch super schön, da ich ja quasi die Berge fast vor der Haustür habe. Oder Inliner und Fahrrad fahren… 😉
Gedanken um Zoe’s Gelenke muss ich mir jedenfalls jetzt nicht mehr so sehr machen. Wenn Ihr also auch mit Eurem Hunden Joggen gehen möchtet, nehmt die Altersangaben die im Internet kursieren nicht zu genau. Fragt lieber Euren Tierarzt oder auch Hundetrainer sollten Euch da einen guten Rat geben können. Und natürlich immer auf die Bedürfnisse des Hundes hören/achten!

37jährige Sportbegeisterte Wahl-Münchnerin (ehemals Ruhrpott). Vorlieben für Jogging, Crossfit, Wandern, Skaten, Trails fahren und Joggen. Am besten alles mit meiner Begleiterin Zoe, einer im Mai 2016 geborenen Mischlingshündin!

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare
  1. Nicole
    Nicole says:

    Eigentlich schreit es bei euch nach einer Teilnahme am Tough Hunter 🙂 Da wäre ich gespannt auf einen Artikel!!
    Ich kann mich irgendwie so gar nicht für das Joggen begeistern, finde es aber beeindruckend, was andere da leisten. Wir gehen gern wandern und skaten.
    LIebe Grüße,
    Nicole mit Oskar, Jack & Mira

    Antworten
    • Sandra
      Sandra says:

      Hallo Nicole,

      oh, bis zu so einer Teilnahme müssen wir aber noch lange üben! 😉
      Aber mit dem Gedanken gespielt habe ich schon.

      Skaten? Sehr interessant! Habe mir vor kurzem auch neue Inliner geholt und wollte bei Gelegenheit mal Zoe mitnehmen. Aber erst nachdem ich auch nach der langen Zeit wieder sicher fahren kann. Hast Du ein paar Tipps für mich?

      LG
      Sandra

      Antworten
  2. Nicole
    Nicole says:

    Zum sicheren Fahren? Üben 😀
    Ich habe mir erst einmal wirklich glatte Flächen gesucht, ohne Ästchen die auf dem Weg liegen, ohne viel Steinchen, einfach super glatt… so hast du schon einmal die Stolperfallen minimiert.
    Ansonsten Protektoren an und wirklich erst einmal wieder fahren, ist wie Fahrrad fahren. Das verlernt man ja auch nicht! 😉
    LG Nicole

    PS Bis zum Tough Hunter ist ja noch ein wenig Zeit… 😉

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen