Liebster Award: Alte Erinnerungen und neue Gefühle

Liebster Award - Alte Erinnerungen und neue Gefühle

Vom „Liebster Award“ habe ich, in meinem bis jetzt erst kurzem Blogger-Leben, noch nicht sehr viel gehört. Umso erstaunter und auch freudig aufgeregt war ich, als mich Anni von Hund im Gepäck eben für diesen nominiert hat. Ich beantworte gerne Fragen, weshalb es mir auch sehr viel Freude gemacht hat, Anni’s Fragen in diesem Artikel zu beantworten. Nur bin ich selber kein guter Fragensteller! Also liebe fünf nominierten, seht es mir nach. 😉

Der Liebster Award ist eine Art Kettenbrief, der von Blogger zu Blogger weitergegeben wird. Jeder, der ihn erhält, darf zehn Fragen beantworten und dann selbst zehn Fragen an andere Blogger seiner Wahl stellen. Mit dem Liebster Award sollen unbekannte Blogs bekannter gemacht werden.

 

Meine Liebster Award Antworten

1) Fangen wir einmal leicht an. Seit wann seid Ihr stolze Hundebesitzer (zum Beispiel aufgewachsen mit Hunden oder ganz neu et cetera)?

Ich hatte mir bereits in meiner Kindheit einen Hund gewünscht, was meine Eltern strikt ablehnten, also musste ich bis ins Erwachsenenalter warten und mir meinen Traum vom eigenen Hund alleine erfüllen. Nachdem viel zu frühen Tod meiner Katze, entschied ich mich dann im Sommer letzten Jahres dazu, einen Hund zu adoptieren. Zoe fand ich über Facebook. Genau am einjährigen Todestag von Maddox (meiner Katze), zog Zoe bei mir ein. Dies war der 10. September 2016!

2) Wie ist Euer jetzige Vierbeiner in Euer Leben getreten?

Ich habe Zoe wie gesagt über Facebook gefunden. Über eine Tierschutzseite suchte man nach neuen Eltern für die kleine und ich hatte mich sofort in sie verliebt. Dieser traurige aber doch aufgeschlossene Blick, ich musste sie einfach haben. 🙂 Nach vielen Auskünften meinerseits und einer Vorkontrolle durfte Zoe endlich die lange Reise von Bulgarien nach München antreten. Unsere erste Begegnung war einfach klasse. Natürlich hatte sie Angst, aber sobald ich anfing mit ihr zu reden und ihr meine Hände entgegenstreckte, legte sie ihren Kopf in meine Hände und seufzte tief. Seit diesem Tag weicht sie mir nicht mehr von der Seite und folgt mir überall hin.

3) Wieso habt Ihr mit dem Bloggen angefangen?

Ich hatte bereits vor Zoe mal mehr, mal weniger Sport betrieben und da sie so ein quirliger Hund ist, dachte ich, dass man Sport doch einfach zusammen machen könnte. Mein Problem war bis jetzt immer die LangzeitMotivation und durch Zoe erhoffte ich mir, länger am Ball zu bleiben. Da kam mir der Gedanke eines Blogs. In erster Linie war er dazu gedacht, über meine sportlichen Erfahrungen mit Zoe zu berichten, doch nun merke ich, wie viel Spaß mir das Bloggen macht. Deshalb berichte ich nicht nur über Zoe und mich, sondern auch über Sport mit Hund im Allgemeinen oder andere Themen (wie mein Besuch bei Cesar Millan). Auch der menschliche Fitness-Bereich soll in Zukunft weiter ausgebaut werden, schließlich heißt es ja „Fit auf 6 Beinen“ und das schließt auch Fitness Themen ohne Hund mit ein. Schauen wir mal… 😉

4) Die nächste Frage habe ich geklaut, weil sie mir so gut gefällt. Frau Alma stellte mir bei meinem ersten Liebster Award folgende Frage: In welcher Serie könnte Dein Hund eine Hauptrolle übernehmen und wenn ja, welche?

„Two and a half Men“. Sie ist wie Charlie, keine Frau kann ihr widerstehen und wie Alan, sie bezahlt keine Miete! *haha*

5) So jetzt müsst Ihr die Hosen runter lassen. 😉 Welches ist Eure schlechteste Eigenschaft, die Ihr vielleicht sogar mit Eurem Hund gemeinsam habt?

Wir sind beide manipulativ. Wir können Menschen zu unserem Vorteil beeinflussen. Natürlich nur zum positiven! 😉 Zoe legt sich auf den Rücken und schaut so lange mit ihren großen braunen Augen bis sie gestreichelt wird. Das funktioniert IMMER! *g*

6) Welche Eigenschaft, würde Euer Hund an Euch ändern?

Zoe würde nicht nur eine Eigenschaft an mir ändern, sie hat es bereits getan! Ich bin eigentlich ein absoluter Langschläfer und Morgenmuffel, aber seitdem sie da ist, beginnt mein Tag schon super früh. Es kommt durchaus vor, dass sie bereits kurz nach 6 Uhr schwanzwedelnd neben meinem Bett steht und mich anschaut. Irgendwie werde ich da sofort wach und habe „meistens“ auch nichts dagegen, dann auch sofort aufzustehen. Für Zoe ist halt jeder Tag ein neuer super toller Tag, an dem ich begrüßt werde, als wenn sie mich wochenlang nicht gesehen hat. Das gab mir zu denken und trifft das Sprichwort „Lebe jeden Tag als wäre es Dein letzter“ total, denn sie lebt anscheinend nach diesem Motto! 🙂

7) Gibt es Hundethemen, die Ihr auf Eurem Blog nie behandelt wollt und wenn ja, welche?

Eigentlich würde ich jedes Thema behandeln, auch wenn es vielleicht negativ behaftet ist. Ich bin der Meinung, wir sollten schreiben was wir denken und nicht was andere von uns erwarten oder gut finden. Selbst wenn ich über ein Thema schreiben würde, wo die gesamte MiDoggy Community und alle anderen Hundehalter mir am liebsten an die Gurgel gehen und meinem Blog den Netzstecker ziehen würden, so würde ich trotzdem dazu stehen weil der Text meine Meinung widerspiegelt. Was ich z.B. nicht tun würde, über Hundefutter schreiben und dieses an Zoe testen, nur weil ich Gratisproben bekomme.

8) Was war bis jetzt das schönste und welches das schlimmste Feedback, das Ihr für Euren Blog bekommen habt?

Gegenfrage: Gibt es überhaupt schlimmes Feedback? Natürlich gefällt nicht jedem das Design meines Blogs und was ich schreibe und das ist auch Ok so. Solange man mit Kritik gut umgehen kann und daraus vielleicht noch etwas positives ziehen kann, gibt es kein schlimmes Feedback für mich. Positiv sind natürlich immer Kommentare wie „Super Beitrag“, „Toll geschrieben“ usw. Das freut mich sehr und bestätigt mich auch darin, das ich die Texte hier nicht nur für mich selber schreibe und sie auch anderen gefallen.

9) Was macht für Euch einen guten Blog aus?

Für mich macht nicht das Thema einen guten Blog aus, sondern wie der Blog geschrieben ist. Merkt man das es dem Blogger wichtig ist was er schreibt oder tut er es vielleicht nur um Geld zu verdienen? Vertritt er seine eigene Meinung? Das Design sollte ebenfalls klar strukturiert sein. Man muss sich zurechtfinden können. Wenn mich jetzt noch das Thema interessiert, perfekt!

10) Und last but not least: Gibt es etwas, das Ihr schon immer einmal sagen wolltet, es aber nicht getan habt? Warum auch immer, sei es, weil Ihr Euch nicht getraut habt, es bisher einfach keine Gelegenheit dazu gab oder oder oder. Raus damit.

Wer mich privat kennt, der weiß, dass ich nie ein Blatt vor den Mund nehme. Selbst negative Dinge werden bei mir sofort laut ausgesprochen. Natürlich kommt das nicht immer gut an. Aber so bin ich halt……. 😉

Meine Liebster Award Fragen

Hiermit gebe ich den Liebster Award weiter und nominiere folgende Personen und deren Blogs (ich hoffe Ihr wart nicht schon vor kurzem nominiert):
Maike von Django der Dobermann aus dem Wiesental
Diana von Wohlstandshund
Anna-Lena von Happy Dog Life
Annabelle von Leroy und Melody
Sabrina von Sofawölfe

Meine Fragen lauten:

  • 1. Wie bist Du auf den Namen Deines Hundes gekommen?
  • 2. Welche Eigenschaft liebst Du an Deinem Hund am meisten und welche bringt Dich zur Verzweiflung?
  • 3. Treibst Du Sport mit Deinem Hund und wenn Ja, welchen?
  • 4. Aus aktuellem Bloggerparade Anlass: Darf Dein Hund mit ins Bett?
  • 5. Wie lange bloggst Du schon?
  • 6. Wie verbringst Du Silvester mit Deinem Hund? Ist er auch so ängstlich wie Zoe?
  • 7. Was war Dein schönster Urlaub mit Hund?
  • 8. Welches Lied (vom Text her) passt am besten zu Deinem Hund?
  • 9. Nenne 3 Dinge die Du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest!
  • 10. Wie würdest Du in einem Cartoon aussehen (Aussehen + Eigenschaften)?

Ich erwähnte ja bereits, dass ich nicht gerade sehr kreativ im Fragen stellen bin. Verzeihung an alle nominierten und viel Spaß! 😉

37jährige Sportbegeisterte Wahl-Münchnerin (ehemals Ruhrpott). Vorlieben für Jogging, Crossfit, Wandern, Skaten, Trails fahren und Joggen. Am besten alles mit meiner Begleiterin Zoe, einer im Mai 2016 geborenen Mischlingshündin!

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare
  1. Maike & Django der Dobermann aus dem Wiesental
    Maike & Django der Dobermann aus dem Wiesental says:

    Wow, super Fragen hat dir Anni von Hund im Gepäck da gestellt und du hast wirklich auch super drauf geantwortet 🙂 Top

    Vielen lieben Dank, das wir mit in einer Nominierung sind, wir waren noch nicht dran 🙂 Jeay umso mehr freuen wir uns jetzt.

    Ich werde mich morgen gleich mal an deine Fragen dransetzen und hoffe ich kann sie genauso gut beantworten wie du, ohne das du gleich wieder ein Roman von mir erhälst 🙂

    Ganz liebe Grüße von mir und ein Schlabbernder nasser Hundekuss von Django 🙂

    Antworten
  2. Saskia
    Saskia says:

    Ich habe letztens auch am Liebster Award teilgenommen und finde es ne tolle Möglichkeit, die Person hinter dem Blog besser kennenzulernen. Und auch deinen Hund 🙂
    Danke dafür. Lieben Gruß
    Saskia

    Antworten
    • Sandra
      Sandra says:

      Hallo Saskia,

      ich finde die Idee dahinter auch echt toll! Kleinere oder neu gestartete Blogs bekommen etwas mehr Aufmerksamkeit und der Blog wird persönlicher. Ich würde immer wieder teilnehmen. 🙂

      LG
      Sandra

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Wir haben bereits zwei mal am Liebster Award teilgenommen (hier und hier) freuen uns aber trotzdem sehr, dass wir im März gleich zwei mal nominiert wurden. Danke an Bettina von zuhauseaufreisen.ch und Sandra von runners-dog.de. […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen