Zoe’s erster Lauf

Zoes erster Lauf - Erfahrungsbericht

Nachdem endlich der Schnee zum größten Teil verschwunden war und Zoe ihre Augenentzündung überstanden hatte, war es gestern endlich soweit. Das erste Mal mit Hund Joggen. Zoes erster Lauf. Bereits Wochen vorher hatte ich mich schon auf diesen Tag gefreut, aber auch ein wenig Bedenken waren dabei, ob alles gut klappen würde.
Da ich mich bereits im Vorfeld über das Thema Joggen mit Hund im Netz schlau gemacht hatte, konnte ich Zoe bei unseren normalen Spaziergängen ein wenig aufs Joggen vorbereiten. Dazu gehörte, dass sie sich daran gewöhnen sollte, immer nur an meiner linken Seite zu gehen. Ein kleiner Ruck an der Leine ihr signalisiert wenn sie stehen bleibt, dass wir weiter gehen. Oder das wenn wir es eilig haben, schnüffeln erst einmal Tabu ist.

Los geht’s:

Es ging also los, Zoes erster Lauf. Ich schmiss mich in meine Laufklamotten und Zoe bekam ihre neue Leine von Nikkipet angelegt. Am Anfang für mich ein wenig ungewohnt, aber so konnten wir diese auch gleich testen. Die ersten Meter, als ich das Tempo vom normalen Gehen zum leichten Joggen erhöhte, waren für Zoe irgendwie eine Aufforderung zum Spielen. Sie sprang wild durch die Gegend und an mir hoch. Es dauerte allerdings nicht lange bis sie verstand was ich von ihr wollte und passte ihr Tempo dem meinen an. So liefen wir den ersten Kilometer relativ flüssig, wenn auch langsam nebeneinander her. Zoe immer an meiner linken Seite.

Ich ließ ihr auch die Zeit mal kurz ihre Blase zu entleeren und dann kam es wie es kommen musste. Das große Geschäft bahnte sich an und mir fiel ein, dass ich doch bei der Aufregung vergessen hatte Zoe’s Beutel einzupacken. Ich hoffte nur das sie sich irgendwo abseits hinhockte. Den Gefallen tat sie mir leider nicht! Einzelheiten möchte ich Euch lieber ersparen. 😀

Bei Kilometer zwei hatte Zoe dann wohl kurzzeitig die Nase voll von meinem langsamen Tempo und raste plötzlich unkontrolliert von einer Seite zur anderen und noch vorne. Gut das die neue Leine mit einem Bungee-Seil-Effekt ausgestattet war, sonst hätte es mich glatt umgerissen. Nach kurzer Verschnaufpause und Beruhigung für beide, ging es mit gleicher Geschwindigkeit weiter. Da ich Zoe nicht zu viel zumuten wollte für den ersten Lauf, schlug ich schon relativ früh vor Kilometer drei den Rückweg ein. Was mich zu diesem Zeitpunkt wunderte, wir begegneten bis dato noch keinem anderen Hund und so spät war es ja nun auch nicht. Der Gedanke war noch gar nicht zu Ende gedacht, kam natürlich in diesem Moment auch direkt ein Hund auf der anderen Straßenseite um die Ecke gebogen.

Ich muss dazu sagen, dass Zoe immer noch ziemlich extrem auf anderen Hunde reagiert. Wir können an keinem Hund vorbei gehen, ohne das sie zu ihm hin zieht und spielen will. Auch der Rückruf wenn sie ohne Leine unterwegs ist, klappt wenn ein anderer Hund bei ihr ist überhaupt nicht. Und genau das passierte nun auch. Sie sah den Hund und zog direkt in seine Richtung. Ich musste kurz stoppen und sie an kurzer Leine langsam weiter führen bis die Ablenkung vorbei war. Die restlichen Meter bis nach Hause wechselten wir dann zwischen Lauf- und Geheinheiten. Zoe viel immer öfter zurück und auch langsamer wurde. Anscheinend hatte sie nun keine Lust mehr auf das blöde Laufen. 😀
Zuhause angekommen gab es erst einmal die verdiente Belohnung in Form von ganz vielen Streicheleinheiten und einem großen Napf von ihrem Lieblingsfutter.

Fazit:

Abschließend kann ich sagen, dass mir der kurze Lauf mit ihr richtig viel Spaß gemacht hat. Auch wenn man sich dabei viel mehr auf seine Umwelt und den Hund konzentrieren muss als es sonst beim Laufen der Fall ist. Aber das tue ich in Zukunft gerne. Ich denke auch für Zoe war es angenehm sich mal ein wenig auspowern zu können. In diesem Sinne, nach dem Lauf ist vor dem Lauf. 😀

 

37jährige Sportbegeisterte Wahl-Münchnerin (ehemals Ruhrpott). Vorlieben für Jogging, Crossfit, Wandern, Skaten, Trails fahren und Joggen. Am besten alles mit meiner Begleiterin Zoe, einer im Mai 2016 geborenen Mischlingshündin!

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen